Start

Jugendförderung im TSV

Interner Bereich



 
Tischtennis - Remis gg. SC Weende Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Sonntag, den 18. März 2018 um 21:51 Uhr

Mit 1 Punkt gegen unsere Rivalen aus dem Göttinger Stadtteil mussten wir uns im ersten Spiel im März zufrieden geben. Für Fabian sprang Matthias ein. Nach einem 3:6 Rückstand nach der ersten Etappe drehten wir inkl. des dieses Mal klaren Erfolges im Schlussdoppel die Partie noch zur Punkteteilung. Die Moral sprach für uns, der Frust bei Weende war aufgrund der vergebenen Chance zu spüren. Nach einer 3:1 Führung sah es schon ganz gut aus, aber der Gast zeigte warum er um den Aufstieg mitspielen würde. Gerade die engen Sätze wurden Beute der Gäste. Unterm Strich hatten wir in den Doppeln u. Oben Vorteile (6:2) zu verzeichnen, in der Mitte u. Unten (2:6) war der SCW besser aufgestellt. Unterm Strich ein gewonnener Punkt für uns.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (2), Bömeke / Nolte (1), Neugebauer (2), Wüstefeld (1), Kreißl (1), Nolte (1)

Nachdem sich unsere Konkurrenten einige Punkte gegenseitig weggenommen haben stehen wir auf dem 3. Platz - über den es auch nicht mehr hinausgehen wird. Von 3-6 ist aber noch alles möglich, je nachdem wie auch die anderen Mannschaften spielen. Unser vorletztes Spiel bestreiten wir am Gründonnerstag, 29.03.18 um 19:30 Uhr, beim TTC Göttingen. Da wir zum Abschluss noch beim designierten Meister aus Geismar antreten müssen werden wir versuchen mit 2 Punkten heimzukehren.

MsG,

St. Nolte

 
Tischtennis - Licht u. Schatten für I. Herren Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 22:50 Uhr

Nach der 9:5 Niederlage in LaHo konnten wir uns zunächst klar mit 9:2 gg. den TTC GW aus Hattorf zu Hause durchsetzen. Lediglich Christian u. ich sowie Fabian gestatteten dem Gast einen Spielgewinn, jeweils in 5. Sätzen. 8 von 9 Punkten konnten wir mit 3:0 siegreich gestalten. Nicht mehr als ein Pflichtsieg, der nicht überbewertet werden sollte, da die Gäste wie erwartet nicht in Stammbesetzung antraten.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (1), Kreißl / Müller (1), Neugebauer (2), Wüstefeld (2), Kreißl (1), Bömeke (1), Nolte (1)

Einen Tag später sah die Welt schon wieder anders aus. Aus Osterode kehrten wir mit einer 9:6 Niederlage heim; es war das prognostizierte enge Match. Den 1:2 Rückstand nach Doppel hätten wir beinahe gedreht, aber Christian / Fabian verloren noch nach 0:2 gg. das stärkste Doppel der Liga. Die Einzel waren fast klar verteilt. Während wir auf den vorderen Rängen mit 5:1 rausgingen, konnten wir auf den hinteren mit 0:6 nix mehr beisteuern. Das war klar zu wenig u. schade, da Wüste u. Christoph mit starken Kämpfen uns 2 5-Satzspiele sichern konnten. Pe-La-Ka hatte aber auch keinen schlechten Tag erwischt, so dass nicht wenige schon ein Schlussdoppel sahen. Mit dem Sieg der Gastgeber ist nun endgültig alles offen was Platz 2-5 angeht.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (1), Neugebauer (2), Wüstefeld (1), Kreißl (2)

Das nächste Spiel ist unser letzter Heimauftritt der Saison. Zu Gast am Freitag, 02.03.18 um 20:00 Uhr, ist der SC Weende, bei dem wir im Hinspiel mit 9:7 das Nachsehen hatten. Sicher auch hier wieder eine Partie auf Augenhöhe. Eine Prognose ist zur Zeit nicht möglich, da wir nur noch 3 Spiele zu absolvieren haben, die Konkurrenz aber teilweise noch 6 u. sich gegenseitig noch Punkte nimmt.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 22:50 Uhr
 
Tischtennis - Sieg u. Niederlage für I. Herren Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 18:59 Uhr

Zum Auftakt der Rückserie in der BOL mussten wir bei der Reserve des Bovender SV antreten. Dass das 9:1 aus der Hinserie keine Bedeutung war spätesten bei Ankunft klar, da der Gastgeber dieses Mal alle Akteure an Deck hatte. Nach einem 1:4 bzw. 3:7 Rückstand kämpften wir uns auf 7:8 heran, doch im Schlussdoppel war gegen einen guten Gegner nicht mehr als 1. Satzgewinn drin. Somit verloren wir auch das 3te Spiel mit 9:7.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (1), Wüstefeld (1), Kreißl (2), Bömeke (2), Müller (1)

Am Vormittag des Folgetages zur ungewohnten Zeit gastierte der Nachbar aus Seulingen bei uns in der Halle. Geschwächt durch den im oberen PK "nur auf dem Papier" stehenden Berger sollte es eine klare Angelegenheit werden. Nach dem zwischenzeitlichen 5:1 sah es auch danach aus, aber 5 Punkte gestatteten wir dem Gast dennoch, wobei auch Christian K. seine weiße Weste verlor, sie schlussendlich beim 9:5 Erfolg aber nicht ins Gewicht fiel.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (1), Bömeke / Nolte (1), Neugebauer (1), Wüstefeld (1), Kreißl (1), Nolte (2), Kampflos (2)

Mit 16:6 Punkten rangieren wir auf einem guten 2. Platz u. haben am Freitag, 26.01.18, die Gelegenheit diesen beim Auswärtsspiel beim MTV Westerhof zu festigen.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 18:59 Uhr
 
Tischtennis - I. Herren tankt Selbstvertrauen Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Donnerstag, den 01. Februar 2018 um 13:31 Uhr

Am Abend des 26.01 gastierten wir bei unseren Freunden aus Westerhof. Wie gegen Seulingen wurden wir vor Beginn der Begegnung mit einem Ausfall eines Stammspielers konfrontiert, so dass sich automatisch 3 Punkte auf unserer Seite ansammelten. Schon da ging es nur noch um die Höhe des Sieges. Bömsch u. ich gaben 2 Einzel verdient ab, Christian tat sich schwer seinen neue "Serie" zu starten mit 4 engen Sätzen in der Mitte. Unterm Strich bleiben wir mit dem 9:2 weiter 2ter in der Tabelle.

Punkte TSV: Neugebauer / Wüstefeld (1), Kreißl / Müller (1), Neugebauer (1), Wüstefeld (1), Kreißl (1), Müller (1), Kampflos (3)

Zum Pokalspiel bzw. einer zusätzlichen Trainingseinheit fuhren Christian K., Fabian u. ich am Mittwoch, 31.01, zum TSV Langenholtensen. An den Tischen erwartete uns nicht nur die II. Mannschaft, sondern auch die "neuen" Plastikbälle mit denen einige Mannschaften schon in den Spielbetrieb gegangen sind. Dies machte mir gleich im ersten Einzel etwas zu schaffen, so dass es folgerichtig 0:1 stand. Fabian u. Christian egalisierten bzw. bauten die Führung durch 2 Einzel- u. einen Doppelsieg aber prompt aus. Den Schlusspunkt durfte ich mit einem 3:1 setzen. So stehen wir im Viertelfinale, welches bis zum 18.03 gespielt sein muss.

Punkte TSV: Kreißl / Müller (1), Nolte (1), Müller (1), Kreißl (1)

Zum nächsten Punktspiel reisen wir kurioserweise wieder nach "LaHo". Am Freitag, 02.02.18 um 20:00 Uhr, empfängt uns dieses Mal die 1te Garnitur, die beim Pokalspiel schon gut trainierte u. uns einen heißen Tanz bieten wird. Das Hinspiel endete knapp 9:7 für uns, es geht um den 2. Platz in der BOL. Diese beiden Aspekte reichen schon aus um wieder ein enges Ringen um die Punkte zu erwarten.

MsG,

St. Nolte

 
Neuwahlen zum Vorstand Drucken
Geschrieben von: Olaf Schneemann   
Sonntag, den 21. Januar 2018 um 10:58 Uhr

Ist es einfach "blindes" Vertrauen in den Vorstand oder Desinteresse am TSV? Oder wie soll ich das mangelnde Interesse und den schlechten Besuch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung (JHV) bewerten? Das zum Teil nicht mal die Spartenleiter an der JHV teilnehmen ist schon erschreckend genug. Aber das aus einzelnen Sparten und Mannschaften überhaupt kein Aktiver mehr teilnimmt ist nur noch beschämend.

Andre Hunold hatte frühzeitig erklärt, dass er nach 9 Jahren im Vorstand, vom Posten des 2. Vorsitzenden zurücktreten wolle. Somit machten sich die übrigen Vorstandsmitglieder seit Wochen daran, einen geeigneten Nachfolger/in zu finden. Doch bis zur JHV konnten wir Niemanden finden, der bereit war, einen Posten im TSV-Vorstand zu übernehmen. So war es kein Wunder, dass die Neuwahlen zum Vorstand eine aufreibende und zähen Verlauf nahmen.

Erst nach meinem eindringlichen Bitten, mir einen vollständigen Vorstand an die Seite zu stellen, konnten die Neuwahlen durchgeführt werden. Folgende Sportkameraden stellten sich der Wahl und waren bereit einen Vorstandsposten im TSV zu übernehmen.

Bengt Mitzinneck - 2. Vorsitzender

Florian Niesen - Schriftwart

Timo Müller - Jugendwart

Alle 3 Sportkameraden wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Ich kann mich bei Bengt, Florian und Timo nur ganz herzlich bedanken. Ebenso danke ich Roland und Gudi für die tolle Zusammenarbeit im Vorstand und ihren Einsatz für den TSV.

Alle TSV Mitglieder kann ich nur bitten, sich weiterhin für den TSV einzusetzen und in die Vereinsarbeit einzubringen. Der JHV fernzubleiben ist dabei kein positives Zeichen für den Vorstand. Und wenn ich an unserer 100jähriges Bestehen in 2020 denke, wird mir Stand heute Angst und Bange, wie der aktuelle Vorstand und eine Handvoll engagierten Mitglieder dieses Jubiläumfest vorbereiten und planen soll.

Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei Andre Hunold für sein jahrelanges Engagement und seinen Einsatz für den TSV Nesselröden herzlich bedanken. Wir werden Andre beim diesjährigen Sportfest entsprechend verabschieden und ehren.

Mit sportlichem Gruß

Olaf Schneemann

1. Vorsitzender

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Januar 2018 um 15:15 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 2 von 153
Copyright © 2018 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
Banner
Wir haben 75 Gäste online
Wir bitten um freundliche Beachtung:
Banner