Start

Jugendförderung im TSV

Interner Bereich



 
Tischtennis - Sieg u. Niederlage zum Abschluss der Hinserie Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Montag, den 27. November 2017 um 21:58 Uhr

Zum vorletzten Spiel begrüßten wir den MTV Westerhof in Nesselröden. Für mich stand dieses Mal Clemens mit im Aufgebot u. bildete mit Bömsch auch Doppel 3. Wie gewohnt lag uns der Gegner sehr gut u. wir konnten einen souveränen, ungefährdeten Sieg einfahren. Lediglich ein Doppel / Einzel mussten wir abgeben u. kein einziges Mal über die volle Distanz gehen, so dass ein 9:2 Erfolg bei heraussprang.

Punkte TSV: Wüstefeld, Chr. / Neugebauer (1), Kreißl / Müller (1), Wüstefeld, Chr. (2), Neugebauer (2), Kreißl (1), Bömeke (1), Müller (1)

Am Samstag kam es nach einem Jahr Landesliga wieder zum Duell mit dem SCW Göttingen, die unerwarteter Weise schon einige Punkte abgeben mussten. Das spannende, erwartete Spiel wurde es letztendlich auch. Alle Paarkreuze verliefen ausgeglichen, aber in den Doppeln hatten wir mit 1:3 das Nachsehen. Nach dem 1:2 Rückstand aus den Eingangsdoppeln - bei Christian u. mir war da durchaus mehr drin - ging es hin u. her, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Christian K. behielt auch in "Gö" in beiden Einzeln die Oberhand u. blieb somit ungeschlagen (14:0). Lieder war es Christian B. u. Fabian an diesem Tag ein Spielgewinn nicht vergönnt, dennoch ist uns durch dieses Wochenende der 2. Platz nach der Hinserie nicht mehr zu nehmen.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Wüstefeld (1), Neugebauer (1), Kreißl (2), Nolte (2)

Mit 14:4 Punkten stehen wir auf einen hervorragenden 2. Platz hinter dem TTV Geismar. Das ist natürlich mehr als wir erwartet hatten; nehmen wir aber gern mit. Wenn die Rückserie mit ähnlich voller Truppe bestritten werden kann stehen die Chancen nicht schlecht dort auch zu bleiben. Sicher muss man aber die Termine erst einmal abwarten, wobei auch in Langenholtensen sowie Pe-La-Ka mit den "neuen" Plastikbällen gespielt wird - für uns komplettes Neuland. Die Rückserie, in der wir im Gegensatz zu den letzten Jahren nur 3 Heimspiele haben werden, startet ca. Mitte / Ende Januar.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. November 2017 um 22:00 Uhr
 
Tischtennis - I. Herren festigt Platz 2! Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Montag, den 20. November 2017 um 20:53 Uhr

Mit einem ungefährdeten 9:3 Heimsieg gg. den Tabellendritten aus Pe-La-Ka (Osterode) stehen wir mit 12:2 Punkten auf den 2. Platz der diesjährigen BOL. Dies war von vorn herein nicht so erwartet worden. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass der Gast sich aus der II. Mannschaft bedienen musste u. bisher auch nur 1 Spiel verlor.

Aber der Derbysieg scheint uns beflügelt zu haben. Dies unterstrich das sichere 2:1 nach den Doppeln genauso wie die Einzelausbeute mit 4x 3:0 Spielen. Bömsch hätte sich in der Mitte beinahe noch nach einem 0:2 Rückstand belohnt, musste sich aber leider 2:3 geschlagen geben. Das Wüste oben auch mal wieder einen abgab fiel nicht weiter ins Gewicht, da Christian in der Mitte weiter auf seine "Null" besteht. Bestätigt wurde das Ganze noch durch die Tatsache, das Pe-La-Ka am Folgetag Seulingen mit 9:2 in die Schranken wies.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Bömeke / Nolte (1), Wüstefeld (1), Neugebauer (2), Kreißl (2), Nolte (1), Müller (1)

Zum Abschluss der Hinserie erwartet uns noch ein Doppelspieltag. Am Freitag 24.11 begrüßen wir um 20:00 Uhr in eigener Halle den MTV Westerhof, am darauffolgenden Samstag spielen wir zum Abschluss um 16:00 Uhr beim SC Weende vor. So wie es bisher lief peilen wir hier mindestens 1 Sieg an um uns weiter dort festzusetzen wo wir im Moment stehen. Mal schauen ob es uns gelingt, da gerade im Duell mit Weende alles möglich scheint aufgrund der vergangenen Duelle.

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. November 2017 um 20:56 Uhr
 
Tischtennis - I. Herren mit knappen 9:7 Erfolg Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Montag, den 06. November 2017 um 21:09 Uhr

9:3, so hätte das Ergebnis im Optimalfall für uns gelautet. Im Nachhinein einfach gesagt u. gerechnet, hätten Christian B. u. Ich unser Doppel 3 nach 5 Matchbällen im 4. Satz nach Hause gebracht. Stattdessen sollte es aber so eng werden wie prophezeit, was auch an den Gästen aus Langenholtensen lag, die nie aufgaben u. doch noch ihre Chance witterten was Zählbares mitzunehmen. In einem dramatisch, spannenden Schlussdoppel, das von beiden Seiten mit sehenswerten, langen Rallies aufwarten konnte (wobei man auch schonmal vom Hallenboden weiterspielt ;)) setzten sich Wüste u. Christoph hauchdünn mit 3:2 durch.

Nach einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln konnten wir schnell 4:2 in Führung gehen, danach wechselten sich die Sieger auf beiden Seiten ab. Unser OP war am heutigen Tag sehr gut aufgelegt u. brachte uns mit 7:4 in Front u. somit waren wir sicher im SD. Als Christian K. mit einer Energieleistung einen 1:7 Rückstand im 5ten drehte u. somit "seine 0" hielt sollte uns doch der eine nötige Punkt schon gelingen. Dies wurde von "LaHo" so aber nicht akzeptiert u. 3 Niederlagen waren die Folge.

Mit 8:7 ging es also ins schon beschriebene Schlussdoppel. Mit klasse Punktgewinnen u. dem nötigen Glück behielten wir beide Punkte zu Haus! Matchwinner war klar unser oberes Paarkreuz, das allein 6 Spielgewinne beisteuerte.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (2), Wüstefeld (2), Neugebauer (2), Kreißl (2), Nolte (1)

Durch diesen Sieg behaupten wir unseren 2. Platz mit 8:2 Punkten. Zum nächsten Match reisen wir zum ewig, jungen Duell zum benachbarten TSV aus Seulingen. Gespielt wird am Dienstag, 14.11.17 um 20:00 Uhr. Ein großer Dank geht an unsere Fans u. Kollegen, die bis zum Ende mitfieberten u. uns anfeuerten! Top Leistung!!!

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. November 2017 um 21:10 Uhr
 
Tischtennis - I. Herren mit klarem Derbysieg! Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Freitag, den 17. November 2017 um 12:46 Uhr

9:2 aus unserer Sicht stand auf der Anzeigetafel nach unerwarteter kurzer Spielzeit am Dienstagabend. Es hatte einfach alles gepasst, jeder hat gepunktet, Spiele wurden gedreht u. wir verwandelten die Seulinger Schulhalle in ein Heimspiel mit tatkräftiger Unterstützung der anwesenden Zuschauer. Teilweise waren ca. 30 in der Halle! Eine recht hohe Anzahl für ein Spiel unter der Woche. Den erste Knackpunkt zum Sieg lieferten Wüste u. Christoph bereits im Doppel, als sie klar 0:2 hinten lagen aber das Ding ebenso klar noch drehten. Den Schwung nahm unser OP gleich mit um uns mit 4:1 nach vor zu bringen. Wüste war dabei gg. Berger so überlegen wie er letztes Mal unterlegen war, Christoph lieferte sich im Match des Tages gg. "Mecki" Wucherpfennig einige Hochkaräter u. drehte ein 1:2 nach Abwehr von 2 Matchbällen noch knapp in einen Sieg. In der Mitte wurden die Punkte klar verteilt mit 2 glatten Siegen, danach drehte unten Fabian sein Spiel ebenfalls gg. Barwich, so dass mit meinem Sieg bereits ein 7:2 zu Buche stand. 2 deutliche Erfolge oben beschreiben die sehr gute Form unseres OP's momentan u. brachten uns den verdienten Erfolg ein.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Nolte / Bömeke (1), Wüstefeld (2), Neugebauer (2), Kreißl (1), Nolte (1), Müller (1)

Das nächste Spiel ist ein Big-Point-Game um Platz 2, wohlbemerkt in der jetzigen Situation. Gegner am Samstag 18.11.17 um 15:00 Uhr ist der TTC Pe-La-Ka. Dieser wird ebenfalls um die oberen Plätze mitspielen. Mit unserem Selbstvertrauen u. dem Derbysieg im Rücken peilen wir den nächsten "2er" an. Vielleicht findet sich der ein oder andere in der Halle ein um wieder einen Hexenkessel aus unserer Arena zu machen. Aus geht's TSV !!!

MsG,

St. Nolte

 
Tischtennis I. Herren - Großer Kampf nicht belohnt Drucken
Geschrieben von: Stefan Nolte   
Donnerstag, den 19. Oktober 2017 um 19:36 Uhr

Zur etwas ungewohnten Zeit am Dienstag Abend begrüßten wir den Titelaspiranten aus Geismar bei uns.

Nach dem 1:2 Rückstand nach den Doppeln, der auch gut 0:3 hätte lauten können, ging es gleich hoch her. Christoph zeigte mit Oberdiek exzellentes Tischtennis, das gut 2-3 Klassen höher einzustufen war. Trotz des klaren 3:0 spielte sein Gegenüber auch sehr gut, konnte aber nicht ganz so konstant punkten. Im laufe der ersten Etappe wurden die Punkte immer geteilt, wobei Bömsch nach 2:0 Führung Franke leider noch unterlag.

Oben gab es dann das erste Break für Geismar das bis zum letzten Einzel Bestand hatte. Hier lag unser "Altmeister" Gerald schon 1:2 zurück, Fabian erwischte im 5. Satz auch einen schlechten Start. Doch Punkt für Punkt kam er heran u. gewann hauchdünn 11:9, während Gerald den Entscheidungssatz erreichte. Spannung pur im Duell "Youngster" gg. "Oldie". Doch ein Mix Erfahrung u. Fehler des Gegners brachten den sicheren Erfolg im 5ten, so dass wir doch noch ins Schlussdoppel kamen.

0:2 Rückstand, 2:2 Ausgleich, 2:3 Niederlage...so lautete das Ergebnis. Nachdem Gerald kurzfristig für mich einsprang stand um pünktlich 00:00 Uhr ein 7:9 auf der Anzeigetafel. Auf der einen Seite ein ordentliches Ergebnis, gerade nach 4:7 Rückstand, auf der anderen etwas bitter nicht doch noch belohnt worden zu sein. Dennoch können wir mit so einer Leistung oben dran bleiben.

Punkte TSV: Wüstefeld / Neugebauer (1), Neugebauer (1), Kreißl, C. (2), Müller (2), Kreißl, G. (1)

Das nächste Match steigt wieder zu Hause u. zwar am 03.11 um 20:00 Uhr gg. den TSV aus Langenholtensen. Auch hier ist wieder ein enger Ausgang zu erwarten. Vielen Dank an die anwesenden Zuschauern für's lange durchhalten!!

MsG,

St. Nolte

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 um 19:37 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 150
Copyright © 2017 TSV Nesselröden von 1920 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
Banner
Wir haben 7 Gäste online
Wir bitten um freundliche Beachtung:
Banner